Nazis der BISF und der Missbrauch der „sozialen Frage“

Auf der Demonstration des Fürther Bündnisses gegen Rechtsextremismus und Rassismus hielt Ulli Schneeweiß als Vertreter von ver.di Mittelfranken folgende Rede über die Einvernahme sozialer Themen durch die neonazistische Bürgerinitiative soziales Fürth: Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Offener Brief: Bündnis wird sich nicht spalten lassen!

Bezugnehmend auf den Leserbrief „Die Kräfte gespaltet“ in den Fürther Nachrichten vom 15.01.2014 verfasste das Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus folgenden offenen Brief: Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Demonstration des Bündnisses am 11.1.2014

Angesichts des Bemühens der so genannten „Bürgerinitiative Soziales Fürth“ um die Zulassung zur Kommunalwahl 2014 fand am 11.01.2014 eine Demonstration des Fürther Bündnisses gegen Rechtsextremismus und Rassismus statt. Es fanden sich über 2000 Menschen am Kohlenmarkt ein, um gemeinsam zu zeigen, dass rechtsextremes Gedankengut keinen Platz in Fürth hat. Diese überwältigende Veranstaltung fand auch Erwähnung in lokaler und überregionaler Presse, so beispielsweise in den Fürther Nachrichten, Zeit Online (Störungsmelder) und dem Bayrischen Rundfunk. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Stellungnahme des Fürther Bündnisses zu dem Artikel „Neonazis positionieren sich für die Wahl“ vom 11. 01.2013 in der FN

Letzten Freitag war in den Fürther Nachrichten ein sehr aufschlussreicher Artikel zu der Nazi-Tarnorganisation „Bürgerinitiative Soziales Fürth“. Gut wurde dargestellt wer und was sich hinter dieser vermeintlichen Bürgerinitiative verbirgt.

Konterkariert wird dann dieser gut recherchierte Artikel durch die Aussagen des Rechts- und Ordnungsreferenten der Stadt Fürth.

„Eine Demokratie muss mit einem gewissen Maß an Idiotie leben“ (Zitat Rechts- und Ordnungsreferent Maier)

Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Pressemittteilung zur Kundgebung am 24. Februar 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie längst wissen, konnten  am letzten Samstag rund 100 Neonazis der militanten Nazikameradschaft „Freies Netz Süd“ durch Fürth marschieren. In einem Bericht über den Aufmarsch loben die Faschisten das äußerst unkomplizierte Vorgehen der örtlichen Polizei. Nur wenige Stunden nachdem der braune Mob durch die Fürther Innenstadt gezogen ist, wurde der antifaschistische Infoladen Benario in der Nürnberger Straße 82 angegriffen. Die Faschisten zerstörten einen Rollladen und eine Schaufensterscheibe. Es entstand ein Sachschaden von über 2500 €. Der Übergriff stellt den fünften Anschlag von Neonazis innerhalb von drei Monaten in der Region dar.

Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page