Rassisten sind keine Alternative!

Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Demonstration am 7.03.20 11.00 Uhr am Kohlenmarkt in Fürth Fürth gegen Rassismus - Keine Stimme der AfD! Mit der AfD tritt eine nationalistische, rassistische und antisoziale Partei an. Die AfD wurde 2013 gegründet und diente als Sammelbecken verschiedenster AkteurInnen, die aus wirtschaftsliberalen, nationalistischen und reaktionären Milieus stammten. Darunter solch illustre Figuren, wie z.B. Hans-Olaf Henkel, dem ehemaligen BDI-Chef (Bundesverband der deutschen Industrie e.V.), der schon 1997 den „Weg in den ...
Weiter…

Rechte Netzwerke in Polizei und Bundeswehr? Veranstaltung mit MdB Martina Renner

Am 4. 2. 2020, um 18 Uhr im Samocca Rudolf-Breitscheid-Straße 4, 90762 Fürth 2017 wurde der Bundeswehrsoldat Franco A. festgenommen, weil er rechtsterroristische Anschläge geplant haben soll. Ausgehend von seinen Plänen und Feindeslisten wurden Teile eines rechten Netzwerks in Polizei und Bundeswehr aufgedeckt. Medial wird darüber unter den Stichworten ‚Nordkreuz‘, ‚Hannibal‘ und ‚Uniter‘ berichtet. Es ist die Rede von Vorbereitungen auf einen „Tag X“. An diesem sollen anhand von Todeslisten Menschen abgeholt und hingerichtet werden. Bisher ist nur wenig über ...
Weiter…

Vor 75 Jahren – Befreiung des KZ Auschwitz Veranstaltungsreihe von 27.01. bis 01.02.2020

Einlassvorbehalt: Die Veranstalter behalten sich gem. Art. 10 BayVersGvor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische, menschenverachtende oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren ...
Weiter…

Gedenken an die Reichspogromnacht

Am 07.11.2019 um 18:30 Uhr am Denkmal in der Geleitsgasse mit Reden der Israelitischen Kultusgemeinde Fürth, dem Oberbürgermeister der Stadt Fürth, dem Dekan der katholischen Kirche, der ALF, dem Vorsitzenden des Integrationsbeirates und des Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Der Rabbiner wird den Kaddisch sprechen. Musikalische Umrahmung durch das Marienstraßenorchester. Bereits am Die. 05.11.19 19:00-20:30 Uhr„Vor der Vertreibung und Ermordung“ ein Vortrag zur Arisierung in Fürth von Siegfried Imholz im jüdischen Museum. Am 09.11.19 Demokratiekonferenz zum Thema: Erinnerung an die ...
Weiter…

Bündnis gegen Rechts beteiligt sich an Gedenken in Torun

Am Sonntag den 27.10. beteiligten sich in Torun gut ein Dutzend Mitglieder des Fürther Bündnisses gegen Rechtsextremismus und Rassismus an einer Gedenkveranstaltung an die im Nationalsozialismus ermordeten Bürger der polnischen Stadt. Auch Vertreter Stadt Fürth und der Fürther Oberbürgermeister nahmen an dem Gedenken zum 80.Jahrestag teil. Am 1. September 1939 überfiel das faschistische Deutschland Polen und am 7. September wurde Torun von den Deutschen besetzt. Zahlreiche Fürther NSDAP-Funktionäre und städtische Beamte übernahmen die zivile Verwaltung der polnischen Stadt, darunter auch ...
Weiter…

Sterben im Mittelmeer und Lagerhaft als Normalität?

Veranstaltung über eine mörderische Flüchtlingspolitik und zivilgesellschaftliche Kämpfe für Menschenrechte. Freitag, 11. Oktober 2019 um 19.30 Uhr in der Fürther Innenstadtbibliothek, Friedrichstraße 6 A Auch diesem Sommer gingen wieder die mittlerweile gewohnten Bilder um die Welt: Hunderte Flüchtlinge ertrinken im Mittelmeer oder müssen tagelang auf den Booten privater Seenotrettungs-organisationen ausharren bis in Europa an Land gehen dürfen. Für diejenigen die den Weg über das Mittelmeer überleben, heißt es oftmals monate- oder jahrelanges ausharren in Flüchtlingslagern, Arbeitsverbote und am Ende oftmals ...
Weiter…