9.11. – Dui Roma

Der Film „Dui Rroma“, zeigt das schrecklichste Kapitel im Leben Hugo Höllenreiners (1933 -2015). Der Sinto aus Deutschland, der als neunjähriges Kind mitsamt seiner Familie 1943 ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert und dort von Josef Mengele auf grausame Weise gefoltert wurde, widmete sein Leben dem Kampf gegen und dem Erzählen vom Hitlerfaschismus. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

9.11. – Gegen Rassismus und Antisemitismus – Wir vergessen nicht!

Am 9.November 1938 veranstalteten die Nazis in ganz Deutschland ein wohl vorbereitetes und gut organisiertes Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung: Synagogen wurden niedergebrannt, Wohnungen jüdischer Mitmenschen wurden verwüstet und geplündert und viele Juden wurden festgenommen und misshandelt. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

22.9.: Wir sagen gemeinsam Nein zu Pegida

Am 22. September um 19 Uhr wird Pegida erneut, am Rathaus, durch die Königstraße und am Schluss auch über den Grünen Markt mitten in unserer Stadt seine menschenverachtenden Hetzparolen gegen Muslime und Andersdenkende verbreiten. Sie nutzen den Unmut über soziale Ungleichheit, um Hass auf Flüchtlinge zu schüren. Wir haben es satt. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

13.9.: „FRONTEN“ – Krimilesung und Gespräch mit dem Autor

Der Fürther Autor Leonhard F. Seidel schrieb einen Kriminalroman nach einem wahren Fall: Ein bosnischer Waffensammler läuft Amok, ein »Reichsbürger« sinnt auf Rache und eine muslimische Ärztin gerät zwischen die Fronten. Zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch am 13.9.2017 um 19:30 Uhr im Café Samocca in der Rudolf-Breitscheid-Str. 4 in Fürth laden wir herzlich ein.

Leonhard F. Seidl schreibt einen brisanten, grotesken Krimi über Rassismus und Reichsbürger„, so die Sächsische Zeitung. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Nazi-Sprüherei gegen Nazi-Gegner in Nürnberg und Fürth

In der vergangenen Woche hatten Neonazis in Nürnberg einen großflächigen Farbanschlag auf das Haus einer antifaschistisch engagierten Familie  verübt. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es dann zu Sprühereien gegen eine Wohngemeinschaft in der Fürther Oststadt. Bereits in der Vergangenheit wurden die Bewohner der WG von Neonazis bedroht und deren Autos zerstört. Weiter…

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page