Erneuter vermutlich neonazistischer Anschlag auf das GEW-Büro – Pressemitteilung der GEW

In der Nacht vom 22.07. auf 23.07. wurde zwischen 01:30 und 02:00 Uhr eine Scheibe des GEW-Büros Fürth demoliert. Das Büro wurde schon zum dritten Mal attackiert. Erneut werden Neonazis hinter dieser feigen Gewalttat vermutet.

Als aktiver Mitstreiter im Bündnis gegen Rechts Fürth, ist auch die GEW den Nazis ein Dorn im Auge. Der gezielte Angriff reiht sich in eine Vielzahl von Anschlägen gegen aktive AntifaschistInnen innerhalb der letzten Jahre ein, von denen bisher kein einziger aufgeklärt worden ist., so der Vorstand der GEW-Mittelfranken.

Der Sachschaden wird auf mehr als 2.000 Euro geschätzt.

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page