Gedenkveranstaltung zur Emordung von Rudolf Benario und Ernst Goldmann

Am 12.4.1933 wurden die Fürther Rudolf Benario und Ernst Goldmann im KZ Dachau ermordet. Beide waren jüdischer Abstammung und Mitglieder der KPD. Sie gehörten zu den allerersten jüdischen Opfern des verbrecherischen Regimes in Deutschland. Alljährlich veranstalten verschiedene Gruppen, darunter der Infoladen Benario, das Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus, die AntiFa Fürth und weitere, eine Gedankveranstaltung, einhergehend mit dem Appell, derartige Verbrechen nie wieder zuzulassen.

Um 18:00 Uhr beginnt die Veranstaltung an der Uferpromenade bei der Gedenktafel für Benario und Goldmann. Es folgt um 19:30 Uhr eine szenische Lesung, die den Widerstand gegen das NS-Regime durch die Arbeiterbewegung zum Inhalt hat. Diese findet statt in der ‚Grünen Scheune‘, dem Pfarrzentrum von St. Michael in der Gustavstraße. Zu beiden Veranstaltungen sei hiermit herzlich eingeladen.

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page