15.5.: „6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage – Die Morde des NSU“ im Babylon-Kino

„In »6 Jahre, 7 Monate & 16 Tage«, dem Zeitraum in dem der sog. »Nationalsozialistische Untergrund« zehn Morde gegenüber Migranten und einer deutschen Polizistin verübt hat, nähert sich der Regisseur dieser unvergleichlichen rechtsextremistischen Mordserie. Ausschließlich mit Bildern der zehn Tatorte, kommt es so zu einer visuellen kardiographischen Vermessung. Die Orte, als stumme Zeugen der Anklage, der Reflexion und Erinnerung treten in den Dialog mit den Stimmen der Hinterbliebenen, der Ermittlungsbehörden, der Presse und finden ihren Widerhall in einem tonalen und musikalischen Reflexionsraum des Musikers Elias Gottstein.“
Das Bündnis lädt herzlich zu dieser einmaligen Veranstaltung ins Babylon-Kino, Nürnberger Str. 3 in Fürth, ein. Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 5€. Anschließend sprechen der Regisseur Sobo Swobodnik, der Komponist der Filmmusik Elias Gottstein und einem Vertreter des Fürther Bündnisses gegen Rechtsextremismus und Rassismus, über institutionellen Rassismus, den NSU-Komplex und Rechtsextremismus und Rassismus heute.

Sags weiter...Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page